Heinrich Buschmann aus Jockgrim wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

Veröffentlicht am 29.01.2015 in Aktuell

Der Gründer und Vorsitzende des bundesweit aktiven Vereins „Mobil mit Behinderung e.V.“ engagiert sich seit Jahren für die Belange behinderter Menschen. Individuelle Mobilität zu erreichen und zu erhalten, steht dabei im Mittelpunkt der Aktivitäten. Dem Verein angegliedert ist die Stiftung zur Förderung der Integration durch Mobilität.

Auch kommunal ist Heinrich Buschmann ehrenamtlich tätig. Seit 2009 ist er Beauftragter für Menschen mit Behinderung der Verbandsgemeinde Jockgrim und füllt dieses Amt mit großem persönlichen Einsatz und dem Blick fürs Praktische aus.

Das von Bundespräsident  Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz überreichte Staatsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler an Heinrich Buschmann am 26. Januar im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz in Mainz. Den Vorschlag für die besondere Ehrung hatte Robert Schneider aus Rheinzabern, Vorstandsmitglied bei Mobil mit Behinderung, eingereicht.

Familienmitglieder, Freunde, Vereinsmitglieder und kommunale Vertreter waren zu der feierlichen Verleihung nach Mainz gereist. Von kommunaler Seite waren Kreisbeigeordneter Michael Braun, Bürgermeister Uwe Schwind und Ortsbürgermeisterin Sabine Baumann vor Ort, um Heinrich Buschmann Respekt und Anerkennung für seine herausragenden ehrenamtlichen Leistungen zu zollen. Sie überbrachten dem Geehrten Glückwünsche und den Dank der von ihnen vertretenen Kommunen.

Informationen über Mobil mit Behinderung e.V. unter www.mobil-mit- behinderung.de

 

 

 
 

Aktuelles

Login

Login